Bandabend mit Reaper’s Scythe, Check The Fridge, Feeling like a million

REAPER’S SCYTHE wurden Anfang 2012 vom Gitarristen Smoerre als namenloses Projekt ins Leben gerufen, während er ein paar Songideen aufnahm. Begeistert von diesen ersten Ideen, stieß kurz darauf sein Kumpel und Bassist Daniel hinzu und ebenso Tomz. Dieser wollte anfangs nur ein paar Texte für das Projekt schreiben. Etwas später bot er sich aber an, gleich den Gesang zu übernehmen. Bald darauf fand man in Berki einen passenden Schlagzeuger. Mit ihm zusammen fing die Band an ihre ersten Proben zu absolvieren und man arbeitete nebenbei weiter am Debütalbum. Der selbstproduzierte Tonträger mit dem gleichnamigen Titel „REAPER´S SCYTHE“ wurde Ende April des gleichen Jahres fertiggestellt und veröffentlicht. Kurz darauf wurde Robert als zweiter Gitarrist ins Boot geholt, um die Songs mit einer bestmöglichen Live-Performance realisieren und umsetzen zu können.

https://www.facebook.com/reapscythe/

http://www.reapers-scythe.com/

„Check The Fridge“ wurde in gemeinsamer Schulzeit von den vier Musikern in klassischer Besetzung gegründet.
Ohne sich auf einen Stil zu beschränken durchläuft jeder Song einen kreativen Prozess, dem sich vor allem Metal
und Punk integrieren. Erste Liveerfahrungen sammelte die Band mit der erfolgreichen Teilnahme am Bundesweiten
SPH-Bandcontest, bei dem sie es von über 1000 Bands auf Platz 9 im Finale schaffte. Kurz darauf veröffentlichte
CTF ihr erstes Studioalbum „Damned Shall We Be“ (2016). Rasch bildete sich eine Fanbase, welche bei diversen
Gigs dafür sorgt, dass der Schweiß von der Decke tropft. Mit eingängigen Melodien, Ohrwurmpotential, dem Drang
sich stetig weiterzuentwickeln und einer ordentlichen Portion Energie auf der Bühne stellen sich „Check The
Fridge“ neuen Herausforderungen.

https://www.facebook.com/checkthefridge/?ref=ts&fref=ts

FEELING LIKE A MILLION – das ist großartige und grundehrliche Rockmusik aus der Hauptstadt, beeinflusst vom Stoner Rock der 90er Jahre.
Am 3. März werden die Jungs ihr zweites Album “Big Waves” über Master Twin Productions / Believe Digital veröffentlichen. Tragende Riffs, wuchtige Drums und ein eingängiger Chorus mit meist expliziten Aussagen bestimmen die Musik von
FEELING LIKE A MILLION.
Die Band knüpft an den gewohnten Stil an, zeigt jedoch ein wesentlich facettenreicheres Songwriting. Die Songs des neuen Albums klingen dabei aufgeräumter, der Sound kommt frischer und lebendiger daher.
Energetische Drums, filigrane Gitarrensounds, treibende Basslines und mehrstimmiger Gesang bilden das Fundament eines Albums, das thematisch aus einem Guss kommt.
Big Wave wirkt auf voller Länge wie eine Platte, die sehr selbstbewusst produziert wurde. Das Klangspektrum wurde gehörig erweitert, was vor allem einer grundlegend anderen Herangehensweise an die Produktion des zweiten Albums geschuldet ist. So war der Aufnahmeprozess von „Big Wave“ sehr intensiv, da alle Bandmitglieder am Schreiben und Produzieren der Songs beteiligt waren. Zudem gab Produzent Tommy Hein mit seiner Unterstützung im Recording und Mastering dem Album seinen letzten Schliff.
Wer jetzt neugierig geworden ist kann sich mit dem Video zu “Big Wave” einen ersten auditiven und visuellen Eindruck machen.

https://www.facebook.com/feelinglikeamillion/?fref=ts